Küstenmuseum

Hauptnavigation

Inhalt

Küstenmuseum

Winterpause

Dezember und Januar geschlossen

Verehrte Besucher, bitte beachten Sie, dass das Küstenmuseum aktuell geschlossen ist. Während der Winterpause wird hinter verschlossenen Türen fleißig gearbeitet und u.a. ein Teil der Beleuchtung erneuert. Ab dem 1. Februar 2018 freuen wir uns wieder auf Ihren Besuch.

Übrigens: am 18. Februar 2018 wird unsere nächste Sonderausstellung eröffnet. Es geht um die Spionage der als „Stasi“ bekannten Staatssicherheit der DDR – auch in Wilhelmshaven. Unter dem Titel „Feind ist, wer anders denkt“ zeigt die Ausstellung die Methoden der Geheimpolizei und die absurden Ausmaße, die der Kampf gegen „Abweichler“ annehmen konnte.

Im Küstenmuseum gibt es regelmäßige Veranstaltungen, wie z.B. das Kulturcafé für Erwachsene oder die monatliche Kinderveranstaltung Lilli*Billi. Außerdem erfahren Sie in unserem Veranstaltungskalender auch, welche Sonderausstellungen sich zur Zeit in der Ausstellung befinden.

mehr

Zu den Veranstaltungsangeboten für Kinder zählt u.a. die beliebte Veranstaltungsreihe "Lilli*Billi". Dabei bestreiten die Kinder einmal im Monat ein neues Abenteuer. Außerdem gibt es die Möglichkeit Kindergeburtstag im Museum auszurichten.

mehr

Herzlich Willkommen im Küstenmuseum


Erforschen Sie in einer unkonventionell gestalteten Ausstellung die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Küste. Erfahren Sie spannende Geschichten über Sturmfluten, Deicharbeiter, Häuptlinge, Piraten, Schiffe, Kaiser und Masken.

Der abwechslungsreiche Rundgang beginnt mit der Entstehung der Küste vor rund 12.000 Jahren und reicht bis zu Wilhelmshavens Tiefwasserhafen JadeWeserPort. Die Besucher lernen die detektivische Arbeit der archäologischen Forschung bei der Rekonstruktion des Alltags der frühen Küstenbewohner kennen. Rund um die mittelalterliche Sibetsburg lädt die Präsentation ein,sich als Pirat zu verkleiden, ein Schiff zu beladen oder mit geraubten Waren auf einem Marktplatz zu handeln. Die Stadtgeschichte lädt zur Erkundung der Sternstunden und Katastrophen in der rund 150jährigen Geschichte der Marinestadt ein.

Ein abwechslungsreiches Angebot mit Führungen, Workshops, Ferienprogrammen und Vorträgen ergänzen die
Dauer- und Sonderausstellungen.


 
 
 
 

Rechtliches